Kompetenzen fördern und Risiken vermeiden!

Geräusche begleiten den Alltag unserer Kinder. Ob Fernseher, Musikanlage, Smartphone oder später die Disco – ihre Ohren sind immer „auf Empfang geschaltet“. Was sollte man wissen und was kann man tun, um hier aktiv, kreativ und vorbeugend tätig zu werden?

 Grafik: http://pixabay.com

 

Die akustische „Dauerberieselung“ kann aber zum Risiko werden: Pädagogische Fachkräfte werden zunehmend häufig mit Konzentrationsstörungen bei Schülerinnen und Schülern bereits im Grundschulalter konfrontiert, bei Jugendlichen leidet etwa jeder vierte unter irreversiblen Hörschäden.  Wenn sich die Hörgewohnheiten einiger Kids nicht ändern, so eine Studie, werden sie in 10 Jahren einen so starken Hörverlust erleiden, dass ihnen eine normale Unterhaltung schon schwer fallen wird.Bewusstes und aktives Hin- und Zu-Hören gilt es in einer geräuschvollen Welt mehr denn je zu trainieren. Eine gute Hörfähigkeit ist erforderlich für ein erfolgreiches Lernen in Schule oder Ausbildung und ist die Grundlage unserer Kommunikationsfähigkeit.

Die Veranstaltung möchte Ihnen Anregungen geben, die Hörkompetenzen Ihres Kindes zu fördern, Gefahren und Gefährdungen zu erkennen und abzuwenden und Anreize für altersgemäße Hörerlebnisse zu schaffen. Dazu zeigen wir Ihnen praktische Beispiele für den Alltag, klären über Umweltbelastungen auf und erklären, wie Sie Hörschäden vorbeugen können.

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung (Kontakt).

Wednesday the 18th - nethex.Medienkompetenz für die Bildungsarbeit - Powered by Joomla! and designed by Hostgator